ampliación de las instalaciones exlabesa

Die „Xunta“ (Regierung der autonomen Region Galizien) treibt die Erweiterung der Firmenanlagen der Firma Exlabesa voran

Der Rat der „Xunta“ hat in seiner gestrigen Versammlung die „Bescheinigung der suprakomunalen Auswirkung“ des Erweiterungsprojekts der Firmenanlagen der Firma Exlabesa verabschiedet, und somit einer Investition von 15 Millionen Euro sowie der Schaffung von 200 Arbeitsplätzen den Weg geöffnet.

Dadurch treibt der Rat das Sektorprogramm voran, welches der Firma erlaubt, ihre drei galizischen Werkstätten in den Gemeinden Padrón, Rois und Valga zu vereinheitlichen, erweitern und modernisieren, um eine Produktionssteigerung von 30% zu ermöglichen.

Es ist eine Gesamtbaufläche von 35.000 Quadratmeter vorgesehen. Damit wird es dem Unternehmen möglich sein, seine Produktionsprozesse zu vereinheitlichen und dadurch die Zielsetzung eines besseren logistischen Durchlaufs der Werkstoffe im Werk zu verwirklichen. Gleichzeitig, so die „Xunta“, werden die notwendigen Fahrten verringert und die Mobilität verbessert. Die Bauarbeiten, die für eine Dauer von vier Jahren vorgesehen sind, werden eine Beschäftigung und einen Wohlstand im Bezirk Padrón vorantreiben sowie die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und des Aluminiumsektors steigern. Exlabesa ist in Galizien für eine monatliche Produktion von 4.000 Tonnen Aluminium verantwortlich, was 40% der galizischen und 25% der landesweiten Produktion entspricht.

http://www.lavozdegalicia.es/noticia/santiago/padron/2016/01/22/xunta-impulsa-ampliacion-instalaciones-empresa-exlabesa/0003_201601S22C7996.htm

http://www.elcorreogallego.es/galicia/ecg/ocho-millones-euros-mejorar-eficiencia-energetica-3-500-hogares-gallegos/idEdicion-2016-01-21/idNoticia-975617/